Pool Skimmer

Der so genannte Skimmer ist ein Poolzubehör, welches Ihnen dabei hilft, das Badewasser im Swimmingpool sauber zu halten. Zwar tun dies auch Chemikalien, Bodensauger sowie Filteranlagen. Der Poolskimmer nimmt dennoch eine wichtige Position bei der Wasserreinigung ein, so dass er ein empfehlenswertes Zubehör für Ihren Pool darstellt.

Was macht der Pool Skimmer?

Erste Wasserreinigung an der Oberfläche

Die Skimmer werden neben dem Swimmingpool auch bei Ölunfällen auf Flüssen, Seen und Meeren eingesetzt, um Ölteppiche von der Wasseroberfläche abzusaugen. Im Pool übernehmen spezielle Poolskimmer eine ähnliche Funktion und saugen die Wasserfläche heran, um sie dann zu filtern.

Tag und Nacht kommt es kontinuierlich zur Verschmutzung des Wassers durch Staub, Pollen, Flugsamen und diverse Insekten, die ins Wasser fallen. Durch die Spannung der Wasseroberfläche legen sich Staub, Pflanzenteile und Insekten darauf ab. Zwar sinken diese Verunreinigungen irgendwann nach unten, jedoch dauert dies mitunter mehrere Tage und sie würden bei der Benutzung des Pools immer wieder aufgewirbelt werden. Da dies beim Schwimmen im Pool nicht angenehm ist, bietet sich die die oberflächliche Wasserreinigung an.

Diese ist insofern auch sinnvoll, weil Pflanzenteile und tote Tiere beim Verrotten und Verwesen die Keimbelastung heraufsetzen. Durch frühzeitige Skimmerabsaugung werden die Verunreinigungen sehr schnell abgeschöpft, was der Einhaltung einer guten Wasserqualität nachhaltig zuträgt.

Funktionsweise Poolskimmer

Der Pool Skimmer, der im bzw. am Beckenrand in Höhe der Wasseroberfläche montiert ist, zieht das Wasser an und mit ihm die Verunreinigungen, die sich auf der Oberfläche des Badewassers ansammeln. Vereinfacht ausgedrückt kann der Skimmer als Oberflächenabsauger bezeichnet werden. Der angesaugte Schmutz wird im Skimmerkorb aufgefangen; das gefilterte Wasser wieder ins Becken zurückgegeben.

Je nach Größe des Swimmingpools kann auch der Einsatz mehrere solcher Skimmer sinnvoll sein. Die Absaugstellen werden so platziert, dass die gesamte Wasseroberfläche gereinigt wird. Es ist nicht notwendig, dass alle Skimmer miteinander verbunden werden. Größenabhängig können unabhängige Filter- und Skimmerkreisläufe angelegt werden.

Am wirksamsten arbeiten Poolskimmer, wenn sie so im Pool integriert werden, dass die Hauptwindrichtung das Wasser zur Skimmeröffnung treibt. Eine weitere Option ist die Verwendung einer Strömungspumpe, die den Wasserstrom der Skimmeröffnung zuführt.

Unterschiedliche Skimmerarten

Entweder sind im Poolbecken bereits bei Anschaffung des Swimmingpools Skimmer bzw. Skimmer-Vorrichtungen enthalten. Man spricht hierbei auch von Wandskimmern, weil in der Beckenwand platziert werden. Oder alternativ können Poolskimmer nachträglich ergänzt werden. Nachfolgend eine Übersicht der Skimmerarten.

Swimmingpool-Einbauskimmer Standardausführung

Dieser Oberflächenabsauger wird mit der Filteranlage oder mit der Poolpumpe verbunden und fängt mit dem Skimmerkorb den groben Schmutz heraus. Die chemischen Reinigungsmittel zur Wasseraufbereitung werden im Skimmerkorb eingebracht und durch den Wasserabfluss ins Becken transportiert. Dies verhindert sehr gut das Ausbleichen der Schwimmbeckenfolie. Optional ist der Standardskimmer ohne oder mit Düse erhältlich.

Der Skimmer ist mit einer beweglichen Skimmerklappe versehen, die außerhalb des Betriebs einen Rückfluss des Schmutzes in das Becken verhindert. Der Beckenskimmer kann deshalb ausgeschaltet werden, wenn er nicht benötigt wird.

Breitmaulskimmer

Seine Funktionsweise ist dem Standardskimmer sehr ähnlich, jedoch ist die Ansaugöffnung breiter, wodurch dieser Pool Skimmer mehr Wasser ansaugen kann. Er ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Wasserhöhe bis kurz unter den Beckenrand reicht.

Skimmer in Standard- oder Breitmaulausführung werden direkt im Schwimmbecken verbaut oder können nachträglich in das Becken eingebaut werden. Zwar kosten die Bauteile der Oberflächenabsauger nicht viel, allerdings ist der nachträgliche Einbau teilweise sehr aufwändig und kann unter Umständen nur durch versiertes Fachpersonal vorgenommen werden.

Hauptsächlich sind die Schwierigkeiten beim nachträglichen Einbau eines Skimmers darin zu sehen, dass ein passgenaues Loch für die Skimmermontage geschnitten werden muss und Skimmerflansch sowie Flanschdichtungen exakt in die Öffnung eingesetzt werden müssen, damit das Schwimmbecken nicht undicht wird.

Einhängeskimmer für Swimmingpool

Möchten Sie nachträglich Ihr Aufstellbecken mit einem Oberflächenabsauger ausrüsten, können Sie dies kostengünstig und ohne großen Aufwand mit einem Einhängeskimmer tun.

Der Einhängeskimmer ist zwar optisch nicht unbedingt eine schöne, dafür aber dennoch eine sehr gute Lösung, den Swimmingpool mit einem Oberflächenabsauger nachzurüsten, das Wasser zu reinigen und über das Rücklaufrohr mit Düse wieder ins Becken zurückzuführen.

Dieser Skimmer kann ganz einfach über den Poolrand gehängt und mit Saugnäpfen an der Poolwand befestigt werden. Es besteht also keine Notwendigkeit, wegen dem Poolskimmer die Poolfolie oder das Poolbecken aufzuschneiden zu müssen. Unterschieden wird bei diesem Modell zwischen unverklebter und verklebter Verrrohrung. Unverklebte Modelle erlauben eine bessere Anpassung an die Beckenwand, wenn dies erforderlich ist.

Die Poolchemikalien wie Chlor, Granulate oder Langzeittabs können ebenfalls direkt über den Skimmer in das Wasser eingebracht werden.

Nicht den billigsten Poolskimmer anschaffen

Die preislichen Unterschiede beim Skimmer sind zum Teil gravierend. Günstigste Modelle werden bereits um die 10 bis 15 Euro angeboten; Skimmer im Fachhandel liegen je nach Modell im Preisbereich zwischen ca. 20 und ca. 160 Euro – ohne Einbau.

Poolskimmer aus dem Fachhandel oder in der höheren Preisklasse bieten wesentliche Vorteile:

  • bessere Optik, unauffälligere Erscheinung
  • sind aus robusterem Material gefertigt
  • sind meist als komplettes Set erhältlich
  • Zubehör kann problemlos nachgekauft werden

Außerdem verfügen hochwertigere Skimmersets meist über einen Vorfilter, der Grobschmutz separat ausliest, bevor das Wasser in den Sandfilter fließt, der ohne Vorfilterung schneller verstopft.

In diversen Poolforen berichten Schwimmbecken-Besitzer oft über Probleme mit dem Skimmer:

  • Während dem Betrieb sind laute Schlürfgeräusche zu hören
  • Die Ansaugstärke ist zu stark oder zu schwach
  • Der Poolskimmer hat keine Skimmerklappe, das angesaugte Schmutz fließt also wieder ins Becken zurück

Solche Probleme lassen sich von Anfang an ausschließen, wenn Sie auf einen guten Skimmer setzen und nicht am falschen Ende sparen. Dann erfüllt der Poolskimmer seinen Zweck, stellt einen echten Mehrwert im Swimmingpool dar und Sie ersparen sich langfristig, einen besseren Wasserabschöpfer anzuschaffen.