Algen im Pool – was kann man dagegen tun?

Wer zu Hause einen schönen Pool hat, möchte diesen auch bedenkenlos nutzen können. Anfänglich scheint das kein Problem zu sein. Doch spätestens nach einer falschen Behandlung legt sich nicht nur ein Schleier über das Wasser, sondern die Algen bilden sich. Diese Algenbildung muss behandelt werden.

Um die Algenbildung im Pool zu beheben ist es wichtig, dass man sich mit dem Thema Algen und deren Entstehung befasst. Das wollen wir in diesem Artikel machen und die Einzelheiten im Detail besprechen.

Was sind Algen?

Um zu wissen wie man Algen im Pool bekämpft, sollte man wissen was Algen sind. Viele sehen die Algen als Unkraut an. Doch das ist eine Fehlinformation, denn Algen sind mikroskopisch kleine, einzellige pflanzliche Lebensformen. Das Vorkommen der Algen ist sehr unterschiedlich. Sie können in der Luft, im Wasser und im Boden vorkommen. Übertragen und weitergetragen werden die kleinen Sporen durch Wind, Staub und durch Regenschauer.

In einem stehenden Gewässer wachsen die Algen wesentlich schneller als bei einem fließenden Gewässer. In einem Pool herrschen dabei die perfekten Bedingungen, um entsprechend eine Algenbildung zu gewährleisten.

Wie entstehen Algen im Pool?

Algen können auf unterschiedliche Weise entstehen.

Das Algenwachstum tritt in drei Formen auf:

  • Plankton
  • Filamentös
  • Makrophytisch

Plankton Algen sind kleine, einzellige Lebewesen, die im Wasser herumschwimmen. Wenn diese Pflanzen sehr umfangreich entstehen und sich vermehren, wird das Wasser grün. Die Filamantösen Algen werden auch als Fadenalgen beschrieben. Diese Algen erscheinen als kleine grüne und fadenähnliche Pflanzen. Die Makrophytischen Algen ähneln richtigen Pflanzen und können demnach auch schwer erkannt werden.

Algen im Pool entstehen aus unterschiedlichen Ursachen; vorrangig Umwelteinflüssen. In einem See sind beispielsweise Sonne, Regen, Laub, Fischfutter, Dünger und auch Fischkot für die Algenbildung verantwortlich. In einem Pool gibt es aber keine Fische und demnach auch kein Fischfutter bzw. Fischkot. Trotzdem sind viele Pools mit Algen befallen.

Der Grund sind die Verunreinigungen im Pool, die durch Schmutz von außen entstehen können. Steigt bei warmen Temperaturen noch zusätzlich die Wassertemperatur, bildet sich für Algen ein perfekter Nährboden für das Wachstum.

Nährstoffüberschuss begünstigt Algen

Der Nährstoffüberschuss ist ebenfalls ein Grund für die Algenbildung. Nun fragen sich sicherlich viele Verbraucher wie in einem Pool ein Nährstoffüberschuss entstehen kann. Dort leben immerhin keine Tiere und auch keine Pflanzen.

Der Nährstoffüberschuss kann durch folgende Faktoren entstehen:

  • Regenfälle
  • Rasendünger, der durch den Menschen und seine Füße in den Pool gelangen
  • Verunreinigungen, die durch Nutzer in den Pool gelangen
  • Laub

Wenn der Pool also entsprechend intensiv genutzt wird, kann es schnell bei einer fehlenden Behandlung zur Algenbildung kommen. Gerade bei Kindern, die den Pool immer wieder verlassen und mit dreckigen Füßen in den Pool gehen, können sich schnell Algen bilden.

Stehendes Wasser begünstigt die Produktion der Algen weiter; somit wird der Pool zur perfekten Brutstätte der Algen.

Ein weiterer Grund: die Fehlfunktion der Filteranlage

Durch eine defekte Filteranlage werden Rückstände von Verschmutzungen nicht richtig aus dem Pool entfernt. Dadurch wird wieder ein Nährboden geschaffen, der die Algenbildung beschleunigt. Auch wenn die Filterlaufzeit zu gering ist kann es zu einer Bildung von Algen kommen.

Dadurch entsteht eine mangelnde Wasserpflege, was zum gleichen Ergebnis führt. Wer also einen sauberen Pool haben möchte, der sollte die richtige Poolpflege berücksichtigen, die passenden Produkte zu kaufen und sich eine hohe Wasserhygiene angewöhnen.

Wie kann man Algen im Pool entfernen?

Es ist egal, ob die Algen sich schon sehr stark ausgebreitet haben, noch nicht so stark vorhanden sind oder nur am Beckenrand kleben. Wichtig ist, dass man als Poolbesitzer gegen diese Plage vorgeht. Der Aufwand ist bei den unterschiedlichen Härtegraden der Algen nahezu gleich, sodass hier kein Unterschied festzustellen ist.

Wie schnell man den Pool am Ende wieder nutzen kann, das hängt jedoch vom Befall ab. Am einfachsten geht man vor, wenn man den pH Wert des Wasser misst. Weicht dieser ab, dann sollte der pH Wert wieder entsprechend eingestellt werden. Sinnvoll ist es anschließend eine Chlorbehandlung vorzunehmen und so die Algen schnellstens zu bekämpfen. Auch Aktivsauerstoff kann helfen, wenn man die Algen natürlicher bekämpfen möchte und keine Chlortabletten oder andere Präparate nutzen will.

Sollte auch das nicht helfen, dann ist es sinnvoll den Pool vollständig zu entleeren und die Wände sowie den Boden ordentlich zu reinigen. Mit einem entsprechenden Reinigungsset kann man die Algenbestandteile beseitigen. Anschließend muss das Wasser wieder erneuert werden. Die Prüfung der bestehenden Filteranlage kann in diesem Fall Aufschluss geben, warum die Algenbildung vorhanden war.

Kann man Algen vorbeugen?

Es gibt Möglichkeiten die Algenbildung vorzubeugen. Ein Pool sollte, wenn er nicht benötigt wird, immer abgedeckt sein. Dadurch werden Regenfälle und Schmutz abgehalten. Um weitere Algenbildungen vorzubeugen, sollten immer Mittel zur Algenvernichtung und Beseitigung zur Hand sein. Diese sind entsprechend der Beschreibungen anzuwenden.

Wir empfehlen dabei folgende Mittel zur aktiven Prävention.

Außerdem können eine hochwertige Pumpe oder ein Reinigungsgerät im Kampf gegen die Algen ebenfalls sehr hilfreich sein. Hier geht es vor allem um das Verhindern der Algen.

Wie oft sollte man den Pool reinigen?

Um konstant viel Freude an seinem Pool zu haben, sind stetige Reinigungen sehr wichtig. Das Schwimmbad sollte mindestens einmal im Jahr mit frischem Wasser befüllt werden. Das Wasser vor dem Winter abzulassen ist ebenfalls zu empfehlen. Um Bakterien und Keime zu verhindern bzw. zu beseitigen, können Mittel zur Desinfizierung genutzt werden.

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Chlor Multitabs 5 in 1 - 200g Tabs Multi Chlortabletten - 1 x 5kg - Für den Pool mit 5 Phasen Pflegewirkung für sauberes und hygienisches Poolwasser - Höfer Chemie
  • Chlor Multitabs sind in 200g Tabs abgepackt & halten durch 5-Phasen Pflegewirkung den Pool sauber.
  • Die 5 Phasen Pflegewirkung sorgt für die Regulierung des PH-Wertes, zur Wasserdesinfektion, Algenbekämpfung & Flockung.
  • In den Pool Multi Tabletten ist keinerlei schädliche Borsäure enthalten.
  • Bei den Multitabs handelt es sich um ein organisches Chlorprodukt, welches mit Cyanursäure stabilisiert ist.
  • Unsere hochwertigen Chlor Multitabs sind Made in Europe und von allerhöchster Qualität.
AngebotBestseller Nr. 3
Poolchemie Desinfektion
  • Steinbach
  • Gartenartikel
AngebotBestseller Nr. 4
AngebotBestseller Nr. 5

Außerdem sollte der pH-Wert genauer im Auge behalten werden. Bei der Nutzung chemischer Bestandteile sollte man unbedingt auf die eigene Hautverträglichkeit achten. Alternative Produkte sind ebenfalls auf Amazon oder in Fachgeschäften zu erwerben, für Personen mit leicht reizbarer Haut empfehlen wir folgende Produkte:

Angebot
Steinbach Algezid Poolchemie 5 weiß 5 l
  • Verhindert Algenwachstum
  • Hilft Trübstoffe zu entfernen
  • Macht das Schwimmbadwa-sser klar

Angebot
well2wellness Pool Algenverhüter + Algenvernichter Extra 'Blue' 5,0 l - hochkonzentriert + schaumfrei
  • !!!SONDERPREIS + VERSANDKOSTENFREI!!! - aber nur solange der Vorrat reicht!
  • Hochonzentriert + absolut schaumfrei
  • Wirksam gegen sämtliche Algenformen
  • Langanhaltender Algenschutz (Depotwirkung) - ideal bei Abwesenheit
  • Frei von Schwermetallen

Angebot
BAYROL Desalgin Jet - Schaumfreies Algizid - Hochkonzentriert, ohne Chlor und mit Klareffekt - Verhindert Algenwachstum im Pool - 6 L
  • Hochwirksames Algizidkonzentrat wirkt zuverlässig gegen Algenbildung
  • Desalgin Jet ist schaumfrei und damit besonders für Pools mit Gegenstromanlage geeignet
  • In der Anwendungskonzentration besonders haut
  • Wirtschaftlich in der Anwendung durch hohen Wirkstoffgehalt
  • Besonders langanhaltend wirksam

Die Beseitigung von schwimmenden Verunreinigungen sollten Sie schnell vorzunehmen. Dadurch kann die Algenbildung auf ein Minimum reduziert werden.

Fazit zu Algen im Pool

Algen sind immer nervig – egal, ob im See, im Gartenteich oder im Pool. Sie sind zwar nicht schädlich für den Menschen, aber nicht schön anzusehen und stören das Schwimmerlebnis massiv.

Die Algenbildung kann aus unterschiedlichen Aspekten heraus entstehen. Um die Algenbildung zu bekämpfen, gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Mitteln. Chemische Mittel, darunter chlorhaltige Stoffe, können die Algen sehr schnell beseitigen. Wer kein Chlor verwenden möchte, kann als Alternative Aktivsauerstoff nutzen.

Intensive Reinigungen und der Wasserwechsel können natürlich ebenfalls dazu beitragen die Algen zu beseitigen oder die Algenbildung vorzubeugen. Für welche Maßnahme man sich entscheidet hängt von der Algenbildung und deren Intensität ab. Entsprechend hilfreich sind auch Pumpen und Reinigungsmaterialien.

(Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)


Kommentare